{{recommendedBannerText}}

Spacer
{{recommendedRegLangFull}}

Ingersoll Rand ist seit mehr als 145 Jahren weltweit führend im Bereich Druckluftkompressoren und Druckluftsystemzubehör. Wir kennen die Anforderungen von Druckluftsystemen und die geschäftlichen Herausforderungen, denen Sie sich täglich gegenübersehen. Steigende Energiekosten und reduzierte Gewinnspannen erhöhen die Zuverlässigkeit und Effizienz nicht nur Ihres Druckluftkompressors, sondern Ihres gesamten Druckluftsystems. Es ist das gesamte System – Rohre, Filter, Trockner, Abflüsse, Schläuche, Ventile und Werkzeuge.

 

Kontaktiere Uns


AUSWAHL IHRES DRUCKLUFTKOMPRESSORS

 

Je mehr Druckluft benötigt wird, desto größer muss Ihr Druckluftkompressor sein. Wir bieten Druckluftkompressoren mit einer und zwei Stufen an. Modelle mit einer Stufe komprimieren Druck in einem Hub auf den Enddruck. Diese werden im Allgemeinen für Drücke zwischen 70 und 90 psi eingesetzt (max. Druck bis zu 135 psi). Modelle mit zwei Stufen komprimieren Luft in der ersten Stufe auf einen Zwischendruck, entfernen Wärme über einen Zwischenkühler und komprimieren die Luft anschließend in einer zweiten Kompressionsstufe auf den Enddruck. Kompressoren mit zwei Stufen sind effizienter und werden im Allgemeinen für Drücke über 100 psi eingesetzt (max. Druck 175 psi).

 

Sind Sie auf der Suche nach einem Kompressor, mit dem Sie Stellfläche und Geld einsparen können? Dann sollten Sie die Anschaffung eines Schraubenkompressors in Betracht ziehen. Diese Kompressoren eignen sich für Aufgaben, die ein höheres Druckniveau erfordern, als dies mit Kolbenkompressoren erreichbar ist. Der Druckbereich von Schraubenkompressoren liegt zwischen 100 und 200 psi. Neben dem höheren Druckniveau eliminieren diese Kompressoren zudem 80 % der Installationskosten individueller Luftaufbereitungsanlagen. Diese Kompressoren werden mit Trockner, Steuertafel, Ölabscheider, zwei Filtern (Allzweck- und Hocheffizienzfilter) und Kondensatablasssystem ausgeliefert.

DRUCKLUFTKOMPRESSORZUBEHÖR

 

Feuchtigkeit: Wussten Sie, dass Sie in einem Sommermonat wegen der hohen Temperaturen mindestens 568 Liter an ungewünschter Feuchtigkeit aus Ihrem Luftsystem entfernen müssen? Feuchtigkeit kann erhebliche Schäden in Ihren Anlagen verursachen und zu ungeplanten Ausfallzeiten führen. Übermäßige Feuchtigkeit in Ihrem Luftsystem kann zu Bakterienwachstum, Korrosion in Rohrleitungen und verschiedenen Kompressorproblemen führen. Die Abwesenheit von Feuchtigkeit in Ihren Leitungen ist besonders wichtig, wenn Sie Fahrzeuge lackieren. Feuchtigkeit in Ihrem Druckluftsystem kann dazu führen, dass sich Blasen in Ihrer Farbe bilden. Um Ihre Feuchtigkeitsprobleme zu beheben, sollten Sie in einen Kältetrockner investieren. Durch die Installation eines Kältetrockners in Ihrem System werden die Leitungen gereinigt und Ihr Betrieb bleibt effizient. Ein Kältetrockner ist die Standardwahl, wenn Sie eine Lösung mit geringem Wartungsaufwand suchen.

 

Luftfilter: Seien wir ehrlich: Eine Autowerkstatt gehört nicht zu den saubersten Orten. Die Luft ist ständig mit Staub belastet und es kommen unterschiedliche Öle zum Einsatz. Wenn Ihr Kompressor läuft, saugt er den Staub in der Werkstatt an, sodass dieser in Ihr Druckluftsystem gelangt. Ein Kompressor mit Staubpartikeln, Öl und Wassertröpfchen muss umso härter arbeiten und erhöht Ihre Energiekosten. Unsere zusammengefügten Luftfilter sparen Energie und schützen Ihre Kompressoren und Werkzeuge vor gefährlichen Substanzen, indem sie Feststoffe, Wasser, Öl und Aerosole aus der Druckluft entfernen.

 

Schmiermittel: Überhitzung von Druckluftkompressoren oder -komponenten und Druckluftleckagen... Sie können diese Probleme erfolgreich vermeiden, indem Sie Schmiermittel hinzufügen. Eine Überwachung des Schmiermittelstands in Ihrem Kompressor ist äußerst wichtig, um sicherzustellen, dass dieser mit höchstmöglicher Effizienz arbeitet. Unser Schmiermittel All Season Select ist eine synthetische Schmiermittelmischung für alle Temperaturen, die darauf ausgelegt ist, die Effizienz zu steigern, Verschleiß zu reduzieren und Kohlenstoffablagerungen zu verhindern. Es hat eine viermal höhere Lebensdauer als mineralölbasierte Schmiermittel. Unter Normalbedingungen wird ein Austausch des Schmiermittels alle 2000 Stunden empfohlen.

de-DE